10.09.2015 Appeldorn

4. Proberodung: Appeldorn bleibt auf Kurs

In dieser Woche fand in allen P&L Regionen die vierte Proberodung statt. Nach weiteren Niederschlägen in unserer Region betrug der Rübenertragszuwachs seit der letzten Proberodung 5,6 t/ha und Woche. Der Zuckergehalt konnte allerdings nicht wesentlich zulegen, mit 14,9 % hinkt Appeldorn hier noch etwas hinterher.

Der Zuckerertragszuwachs lag wie in den vergangenen Wochen bei 1 t/ha und Woche was aktuell zu einem Zuckerertrag von 11,8 t/ha führt, das entspricht 89% des langjährigen Mittels.

Weiterhin auffällig ist der deutliche Anstieg der Amino-N-Gehalte. Nach der langen Trockenphase findet jetzt eine erhöhte Stickstoff Mineralisation statt. Die Rüben sind in der jetzigen Phase also mehr als ausreichend mit Stickstoff versorgt.

Die ausführlichen Ergebnisse aus den Regionen finden Sie hier.


zurück