28.08.2015 Appeldorn

Proberodung: gute Zuwächse in der Region Appeldorn

Nach den erfreulichen Niederschlägen der vergangenen 14 Tage konnten die Rüben erwartungsgemäß an Masse zulegen.  Ein Rübenertragsanstieg von 17,8 t/ha in den letzten 14 Tagen ist dennoch enorm und stellt den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre dar. Dieser resultiert nicht nur aus den gefallenen Niederschlägen sondern sicherlich auch aus dem guten Nährstoff-Nachlieferungsvermögen unserer Böden.

Da der Zuckergehalt in Folge des Verdünnungseffekts auf 14,23 % gesunken ist, liegt der Bereinigte Zuckerertrag nun bei 8,4 t/ha und damit bei 83% des langjährigen Mittels.

Wir nähern uns also dem langjährigen Mittel, und die mittlerweile gute Wasserversorgung der Böden und der gesunde Blattapparat werden für weiterhin gute Zuwächse sorgen.

 

Hier finden Sie die ausführlichen Proberodungsergebnisse.


zurück