20.08.2015 Appeldorn

Gelbe Blätter – Nachwirkungen der Hitze

Seit ein paar Tagen kann man auf verschiedenen Schlägen Rüben mit deutlich leuchtenden gelben Blättern beobachten. Teilweise beschränkt sich dies auf Randbereiche oder einzelne Nester, aber auch flächige Aufhellungen werden beobachtet.

Die äußeren Blätter vergilben dabei vom Rand her, werden „lederartig“ und sterben ab. Die Blattstiele reißen auf und verbräunen ebenfalls. Die jungen Blätter weisen keinerlei Symptome auf. Bestände und Teilflächen mit üppiger Blattmasse und weniger guter Wasserversorgung sind dabei stärker betroffen.

 

Ursache dafür sind - den Symptomen nach zu urteilen - weder Krankheitserreger noch Nährstoffmangel, sondern die ausgeprägte Trockenheit und vor allem Hitze der zurück liegenden Wochen. Die betroffenen äußeren Blätter haben unter diesen Bedingungen gelitten und der „Saftstrom“ innerhalb des Blattes war stark eingeschränkt. Nach den Niederschlägen richten sich die nicht abgestorbenen Blätter nun wieder auf und sorgen für diese – von weitem sichtbaren – Symptome.

Ertragliche Auswirkungen sind – außer bei wirklichen Trockenschäden – nicht zu befürchten.

Kontrollieren sollten Sie ihre Schläge trotzdem, denn nesterweise Vergilbung kann auch auf Rhizoctonia (Rübenfäule) hinweisen.

Mit LIZ Krankheiten und Schäden können Sie Schadursachen schnell ermitteln.


zurück