27.07.2015 Euskirchen

Struktur pur

Auf einzelnen Rüben-Flächen sind aufgrund der schlechten Bodenstruktur schon jetzt kranke Rüben zu finden. Hierbei handelt es sich in der Regel um den bodenbürtigen Pilz „Rhizoctonia solani“. Meist treten kleine Nester mit absterbenden Rüben auf dem Vorgewende aber auch in der Fläche auf.

Kontrollieren Sie daher gründlich Ihre Rübenflächen! Treten erste Symptome auf, dann sollten die Rüben früh gerodet und abtransportiert werden. Denn jetzt ist noch genügend Zeit die Rodefolge für alle Beteiligten problemlos umzustellen. Bekannte Befallsflächen sollten in jedem Fall zuerst gerodet und abgefahren werden!


Bei Fragen steht Ihnen LIZ Euskirchen unter 02251 / 706-247, -228 oder 134 zur Verfügung.                                                                                           Weitere Informationen über die späte Rübenfäule finden Sie in der Broschüre LIZ Rhizoctonia-Fäule.

 

 


zurück