21.07.2015 Euskirchen

Start der Rübensaat

Grunddüngung und -bodenbearbeitung

Schlechte Erntebedingungen im vergangenen Jahr, ein nasser Herbst, die zu milden Winter und regionalen Starkregenereignisse führten auf vielen Flächen zu sichtbaren Strukturschäden. Die aktuell trockenen Bedingungen sind optimal für eine Tiefenlockerung als Reparaturmaßnahme in Verbindung mit Zwischenfrüchten.

Als weitere strukturverbessernde Maßnahme dient eine Kalkung vor der Tiefenlockerung, da der Kalk die Tonminerale und Humusteile miteinander verbindet, eine stabile Krümelstruktur bildet und den Luft- und Wasserhaushalt verbessert.

Zudem sind die Begleitnährstoffe (MgO, P2O5, N) von Betacal durch eine Zwischenfrucht sehr gut nutzbar, folgt diese direkt der Tiefenlockerung als Reinsaat oder im Rahmen des Greenings als ökologische Vorrangfläche (ÖVF) ist alles getan für den erfolgreichen Anbau der Folgekultur.

Info: Der Einsatz von Carbokalk ist nach Rücksprache mit dem Landesministerium vor ÖVF-Zwischenfrüchten erlaubt!

 

 


zurück