11.06.2015 Euskirchen

Beste Voraussetzungen

„Wenn Mitte Juni die Rübenreihen geschlossen sind, ist noch alles gut gegangen.“

Trotz des späteren Saatzeitpunktes im Vergleich zum letzten Jahr und der aktuell herrschenden Trockenheit entwickeln sich die Rüben in der Regel sehr gut. Die Zuckerrüben gehören wie Mais, Sojabohnen oder Sonnenblumen zu den wärmeliebende Kulturen und die negativen Auswirkungen von Wärme und Trockenheit sind deutlich geringer als bei Getreidearten oder Raps.  

Somit ist der Grundstein für einen guten bereinigten Zuckerertrag in der Kampagne 2015 gesetzt. Was daraus wird, hängt nun von anderen Faktoren (Witterung, Bor-Düngung, rechtzeitige Fungizidmaßnahme u.v.m.) ab.


zurück