21.05.2015 Euskirchen

Was haben Sie verpasst?

In den letzten zwei Wochen konnten Sie sich bei unseren diesjährigen Feldbegehungen (5 Standorte) im Anbaugebiet einen umfassenden Überblick über aktuelle Themen rund um den Herbizideinsatz und die Düngung in Zuckerrüben verschaffen.

Unter anderem wurden Tipps und Empfehlungen zur Bekämpfung der Unkräuter bzw. der Spätverunkrautung (3. NAK) diskutiert und die Themen "N-Düngung" und "anstehende Bor-Düngung" waren gefragt. Wie sich die aktuellen Sorten der einzelnen Züchter zum jetzigen Zeitpunkt entwickelt haben, konnte ebenfalls im Feld verfolgt werden.

Im anschließenden Vortrag  informierten sich die interessierten Teilnehmer über die wichtigsten Erkenntnisse zum erfolgreichen Einsatz von organischen Düngern in Zuckerrüben. Klarheit über die Inhaltsstoffe, den Nährstoffbedarf und welche Ziele (Optimierung Düngungskosten u. Humusgehalt, Verbesserung der Bodenstruktur etc.) erreicht werden sollen; das ist der Schlüssel zu einem hohen BZE.


zurück