19.03.2015 Jülich

Die ersten Rüben sind gesät.

Zu Beginn dieser Woche sind auch im Einzugsgebiet des Werkes Jülich ganz vereinzelt die ersten
Rüben gesät worden. Hier nutzten einige Landwirte die frühlingshaften Temperaturen, um vor allem auf den schwächeren und leichteren Standorten, die ersten Rübenpillen in den Boden zu legen. Hier ließ der bereits gut abgetrocknete Boden eine frühe Aussaat zu.
Für alle anderen Flächen sollte man sich nach wie vor in Geduld üben und das kommende Wochenende mit vereinzelt gemeldeten Niederschlägen und wenig Sonne abwarten.
Denn die Böden sind nach wie vor „kalt“ und die aktuell gemeldeten Temperaturen fürs Wochenende sowie für den Wochenbeginn sind nicht wirklich „rübenfreundlich“.

Einen aktuellen Überblick über den Stand der Aussaat finden Sie hier.


zurück