13.03.2015 Könnern

Welche Sorten/Beizung überlagern?

Zuviel Saatgut, was tun?

Betriebe die Saatgut zur Aussaat 2015 überlagern und für die Aussaat 2016 erfolgreich verwenden wollen, sollten einiges beachten:

1.      Grundsätzlich sind die Saatgutverpackungen möglichst nicht zu öffnen und in Räumen mit geringer Luftfeuchte und kühlen, möglichst konstanten Temperaturen lagern.

2.      Saatgutrestmengen in der Drillmaschine minimieren und offene Packungen mit Plastiktüten verschließen und wie unter 1. beschrieben lagern.

3.      Vorgekeimtes (geprimtes) Saatgut nach Möglichkeit nicht überlagern und noch 2015 zur Aussaat bringen. Beeinträchtigung der Keimfähigkeit und Triebkraft bei Überlagerung ist je nach Lagerbedingungen möglich bzw. nicht auszuschließen.

4.      Für Betriebe mit dränierte Rübenflächen: Mit „Poncho Beta +“ gebeiztes Saatgut darf z. Zt. nach Zulassung  ab 2016 nicht auf dränierten Flächen ausgesät werden. 

Zur Aussaat 2015 sollte aus oben genannten Gründen, geprimte und mit „Poncho Beta +“ gebeizte Sorten genutzt werden.


zurück