19.02.2015 Euskirchen

Keine Kompromisse

Anhand der bestellten Beizausstattungen für die kommende Aussaat wird deutlich, dass  ein wirksamer und langer Schutz vor Schädlingen (z.B.: Moosknopfkäfer, Blattläusen etc.) im Vordergrund steht. Es wurden ausschließlich Sorten mit einer hoch  (38 % Ponchos Beta + 56 % Cruiser Force) bzw. mittel (6 % Sombrero) dosierten Beizausstattung bestellt.

Ebenfalls wichtig ist die Sorteneigenschaft, d.h. im Euskirchener Anbaugebiet werden in diesem Jahr  mehr als 81 % rizomania- und nematodentolerante (Nt) Sorten angebaut. Im Vergleich zum Vorjahr dehnt sich somit der Anbau der Nt-Sorten um weitere 7 %- Punkte aus. Die nur rizomaniatoleranten Sorten belaufen sich noch auf ca. 17 %.

Anhand der Saatgutbestellungen zeigt sich somit, dass beim Zuckerrübenanbau keine Kompromisse gemacht werden. Hohe Ertrags- und Qualitätssicherheit stehen im Fokus.  


zurück