18.12.2014 Appeldorn

Kein Geld verschenken!

Der Durchschnittsertrag aller bisherigen Fertigmeldungen liegt in Appeldorn mittlerweile bei 86 t/ha – Erträge mit denen die wenigsten gerechnet haben. Dementsprechend groß ist in diesem Jahr die Überrübenmenge.

Nutzen Sie das Angebot zum Rübenvortrag um die Überschussrüben diesen Jahres zu den ersten Quotenrüben des nächsten Jahres zu machen. Das ist aus marktpolitischer Sicht nicht nur notwendig, sondern auch aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll!

Entscheidend bei der Betrachtung der Wirtschaftlichkeit eines Rübenvortrages ist nicht die Differenz zwischen Vertrags- und Überrüben, sondern die Deckungsbeitragsdifferent zwischen den Überrüben und einer Alternativfrucht. In den meisten Fällen ist der Vortrag aller Überrüben (Option 1) wirtschaftlich die interessanteste Lösung.

Kalkulieren Sie selber mit dem Programm LIZ-Rübenvortrag,

oder sprechen Sie uns an, damit Sie kein Geld verschenken!


zurück