31.10.2014 Überregional

270 °C in der Langzeitlagerung nicht überschreiten

Liefertermin und Temperaturerwartung beachten

Bei der vorherrschenden warmen Witterung ist die Anlage von Langzeitmieten nicht sinnvoll und sollte dort, wo es vermeidbar ist, nicht erfolgen.

Untersuchungen zur Langzeitlagerung zeigen nämlich, dass ab einer Temperatursumme von 270 °C  (Min- und Max-Temperatur - über 0°C - je Tag gemittelt und aufaddiert) die Zuckerverluste deutlich ansteigen (s.Grafik oben). Ursache ist die stark zunehmende Aktivität von Mikroorganismen, die Zucker zur eigenen Energieversorgung abbauen.

Um hohe Lagerverluste zu vermeiden, sollte die Langzeitlagerung der Rüben so erfolgen, dass die 270 °C nicht überschritten werden. Die Grafik (unten) zeigt den frühesten Beginn und die Dauer der Langzeitlagerung je nach Liefertermin und Temperaturerwartung. Wählen Sie zunächst den Liefertermin und dann Ihre Temperaturerwartung und ermitteln so den frühest möglichen Lagerbeginn. Die Grafik bezieht sich auf die langjährige Temperaturerwartung in der Region Hannover. Wärmere Regionen verschieben den Lagerbeginn nur wenige Tage nach hinten, kältere Regionen können einige Tage früher beginnen. Der Einfluss des Liefertermins und der jahresspezifischen Witterungserwartung ist jedoch deutlich größer und sollte daher die Basis der Betrachtung sein.

mehr in LIZ-Rübenernte und Rübenlagerung

 

 


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück