30.10.2014 Überregional

Zwischenfrüchte - Spiegel des Standortes

Die “Bodenkarte Zwischenfrucht“ nutzen

Wenn die Zwischenfrüchte gleichmäßig und zügig wachsen, so ist das nicht nur ein schönes Bild, sondern ein gutes Zeugnis für den Standort. Ist der Wuchs allerdings ungleichmäßig, so ist die Zwischenfrucht ein sehr aussagekräftiger Indikator für Probleme, die sich anhand der Aufwuchsunterschiede sehr gut lokalisieren lassen. Schauen Sie sich die “Bodenkarte Zwischenfrucht“ deshalb genau an und prüfen, welches Problem vorliegt:

•       Schadverdichtungen (Fahrspuren)

•       Überlockerung

•       Vernässung/Staunässe

•       Ungleiche Nährstoffverteilung

•       Konkurrenz (z.B. durch Ausfallgetreide)

So hat auch eine ungleichmäßige Zwischenfrucht einen Wert, nämlich Probleme zu erkennen, zu lokalisieren und in der Folge hoffentlich zu beheben.

Beurteilen Sie die Entwicklung Ihrer Zwischenfrüchte in der LIZ- Umfrage.


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück