25.09.2014 Könnern

Erste Ergebnisse nach Landkreisen

Nach den ersten Schlagabrechnungen liegen die Rübenerträge zwischen 55 und 87 t/ha. In der Proberodung vorhergesagten Rekordernte scheint sich damit zu bestätigen. Aus Brandenburg kommen die süßesten Rüben.

Den geplanten Ertrag und die bisher erzielten Zuckergehalte bzw. Inhaltsstoffe nach Landkreisen zeigt die Tabelle.


zurück