21.08.2014 Jülich

"Kranke Rüben"? - Kontrollieren Sie bitte Ihre Flächen!

Meldungen aus der Praxis sowie eigene Beobachtungen in Versuchs- und Praxisschlägen bestätigen, dass „Kranke Rüben" in diesem Jahr teilweise wieder verstärkter auftreten.
Die niederschlagsreiche Witterung der letzten Wochen hat nicht nur für gute bis sehr gute Ertragsaussichten bei den Rüben gesorgt, sondern auch das gleichzeitig verstärkte Auftreten von Rübenfäulen gefördert.
Da Parzellen mit faulen Rüben möglichst frühzeitig gerodet und verarbeitet werden sollen, sollten Sie bitte jetzt Ihre Rübenflächen kontrollieren, denn jetzt können Sie die Rodefolge und Lieferreihenfolge Ihrer Schläge noch anpassen.
Setzen Sie sich im Bedarfsfall bitte umgehend mit Ihrem Maschinenring, Lohnunternehmen oder der Zuckerfabrik in Verbindung.


Rhizoctonia solani


Ditylenchus dipsaci


Herz und Trockenfäule

 

 

 


zurück