26.06.2014 Überregional

Erst wenig Cercospora im LIZ-Gebiet

Regional mit eigenen Kontrollen starten

Nachdem in der letzten Woche im LIZ-Blattkrankheiten-Monitoring noch alles im “grünen Bereich“  war, zeigt sich in dieser Woche (25.Juni) an 5 von 280 Standorten ein geringer Cercospora-Befall. Lediglich ein Standort im Rheinland überschreitet mit 6% gerade die aktuelle Bekämpfungsschwelle, die 4 übrigen Standorte im Rheinland, im Emsland, und südöstlich von Hannover zeigen einen Anfangsbefall von 1 bis 2%.

In den Befalls-Regionen sollten die eigenen Schläge zunächst am Feldrand zum Nachbarschlag und bei positivem Befund in der Gesamtfläche bonitiert werden. Dabei darf Cercospora nicht mit der bakteriellen Blattfleckenkrankheit (Pseudomonas - häufig nach Hagel, Starkregen) verwechselt werden. Vereinzelt ist auch Falscher Mehltau (Peronospora) anzutreffen, der wie Pseudomonas in der Regel nicht ertragswirksam ist.

Mehr unter LIZ-Blattkrankheiten unter Kontrolle!

zum LIZ-Blattkrankheiten-Monitoring


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück