31.03.2014 Überregional

Schneckenkontrolle auch bei Trockenheit

Rüben nach Zwischenfrüchten besonders gefährdet

Trotz der vielerorts anhaltend trockenen Bodenbedingungen sollte man die Gefahr durch Schnecken nicht unterschätzen. Der milde Winter und die lange wachsenden Zwischenfrüchte bilden gute Voraussetzungen für eine starke Population. Das Risiko des Schneckenbefalls besteht besonders bei einem groben Saatbett, was in diesem Jahr infolge Austrocknung teilweise gegeben ist.

Lassen Sie sich also nicht von den aktuell trockenen Bodenverhältnissen blenden und kontrollieren Sie ihre Schläge auf Schneckenbefall!

Eine schlagspezifische Risiko-Einschätzung können Sie mit LIZ-Schnecken vornehmen.

 

 


Über Ihre Fragen und Anregungen freut sich:
zurück