14.02.2014 Jülich

Erfreuliches Jahr 2013: Hohe Erträge und hohe Preise

Der Rübenpreis von knapp 50 € je t Quotenrüben, kombiniert mit dem Jülicher Durchschnitts-Rübenertrag von 77,4 t/ha ergibt bei 1300 €/ha variablen Kosten einen Deckungsbeitrag von rund 2.500 €/ha. Das ist mehr als der doppelte Wert, den

Weizen (100 dt/ha * 17 €/dt -800 €/ha= 900 €/ha) oder

Raps     (50 dt/ha * 35 €/dt - 800 €/ha = 950 €/ha)

derzeit erzielen. Ein Grund sich zu freuen und sich daran zu erinnern, wenn die Rübenpreise mal nicht mehr so hoch sein sollten.


zurück